Urlaub aus der Flasche

Im Rahmen unseres Medienpraktikums an der „Weinuni“ in Geisenheim möchten wir, Katharine, Daria und Enrico, euch zum virtuellen Urlaub aus der Flasche einladen.
Wie das Reisen, vermittelt auch Wein Emotionen, und wir möchten gerne eure Geschichten aus fern und nah hören.

(Wer noch mal die Spielregeln zur Teilnahme lesen möchte, findet diese unter dem entsprechenden Reiter in der Leiste oben rechts – oder hier.)

In den letzten Wochen haben wir fleißig Flaschenpost verschickt. Hier sammeln wir die Reiseerinnerungen, Abenteuerberichte und Inspirationen der mitreisenden Blogger. Zwei Wochen lang wird die Liste der Beiträge ergänzt. Mal sehen, wie viel wir von der Welt zu sehen bekommen.

Wir wünschen euch viel Spaß beim Verkosten, Lesen und Genießen. 🙂


Ganz herzlich danken wir unserem Sponsor Netto für das Bereitstellen und Versenden der Weine.

Und auf geht’s! Gute Reise! 🙂

Lieschenradieschen reist dank des FairTrade Cabernet Sauvignon & Pinotage in Gedanken zurück nach Südafrika und holt damit die Weinprobe nach, die sie damals verpasst hat.

MoMe erinnert sich bei dem ersten Schluck Rosé sofort an ihre Reise in die Provence. Abenteuerliches Weingutsuchen „x km bis Mas Thibert, bei der Platanenallee rechts“. 🙂
An diesen besonderen Nachmittag denkt man auch gerne bei einem San Mondello, Bardonlino Chiaretto zurück – auch wenn dieser aus Italien kommt.

Pierre ist bei ultraweit-verwinkelt.de mit einem Glas La Feria, Rioja rosado doch glatt um die halbe Welt gekommen … Erst hat er in Rom vorbeigeschaut, dann in Straßburg und ist dann über Frankfurt nach Thailand gereist. Zum Glück hat er dort die passenden Hängematte gefunden. 🙂

Bei non solo amore geht es doch ein bisschen um die Liebe … zumindest fast! 😉
Der Teruzzi & Puthod, Rigoglo, Vernaccia di San Gimignano lässt den ‚Engel der Toskana‘ wieder zum Leben erwachen.

Lena schreibt in ihren ’notes to herself‘ über den glücklichsten Tag ihres Lebens, Menschen, die zu Freunden geworden waren und eine Reise nach Argentienen, die Reich an Abenteuer und schönen Begegnungen war. Was ein Valentin Vogel Rotwein Cuvée nicht alles schafft!

Eine weitere Geschichte von MoMeein Camp das vom Unwetter heimgesucht wurde und ein steiniger Weg der so kantig und spröde wie der junge FairTrade Cabernet Sauvignon & Pinotage war.

Und weil es so schön war und man nie genug von gutem Wein und schönen Erinnerungen hat, eine Karibikreise von MoMe bei der ein Glas BioBio Tempranillo auf dem Deck eines Kreuzfahrers genau das Richtige gewesen wäre.

Einen richtig tollen Reisehappen hat uns Nina hinterlassen: Der französische Chardonnay von der Côte de Gascogne hat sie zurück an die Côte d’Azur gezaubert – und wir dürfen alle mit.

Wer hätte gedacht, dass ein einziger Wein einen direkt an vier verschiedene Orte bringen kann?! MoMe macht es möglich! 🙂 Man schenke den Blauen Zweigelt einfach an vier verschiedene Leute aus uns husch –  ist man quer durch Europa unterwegs.

Touche-á-tout erzählt uns, wie ein Dornfelder, im Barrique gereift, einen vor die dramatische Wahl zwischen Ehe und Tod stellen kann … 😉 Zum Glück gehen auch noch echte Wünsche in Erfüllung.

Wie man mit einem San Mondello Soave von London nach Rumänien reist und dabei noch ganz viel Wein abstaubt, davon berichtet Luigi auf seinem Weltenbummler Blog.

My best checkin serviert zum Barolo die Highlights von Sizilien! Hier könnnte man meinen, die Karibik befinde sich im Mittelmeer.

Bei Sarah von 2travelto durfte der Marquès de Cerano, Gran Reserva zur Entspannung mit an den Bodensee fahren … Blumen, Kultur und Geschichte – alles dabei!

Und mit Terrorpüppis Ausflug bekommt das Reisen eine ganz neue Dimension! 🙂 Mit einem Glas Philippe de Rothschild, Bordeaux AOC geht es zurück in die eigene Vergangenheit.

MoMe schöpft alle Möglichkeiten aus und erinnert sich dank des BioBio Trebbiano d’Abruzzo an das teuerste Glas Sekt aller Zeiten! 😉 Helsinki ist Mitten im Sommer auf jeden Fall eine Reise wert.

Ganz melacholisch wird es in Namida Magazins Geschichte, wenn schon der Blick auf den Barolo reicht, die Erinnerungen an die wunderschöne Insel Sardinien wiederzubeleben.

Liebstöckelschuh wird in heller Begeisterung in die Bretagne katapultiert – und ‚Schuld daran ist nur der Bardolino‚, (Chiaretto von San Mondello). Das Wasser läuft einem im Mund zusammen beim Anblick der Köstlichkeiten und man riecht förmlich die Seeluft.

Britta nippt am I Leccioni, Chianti aus der Toskana und weiß, Toskana ist irgendwie woanders … aber trotzdem erinnert sie sich durch ihn an ihre weinselige Reise nach Sizilien: schönes Wetter, nette Leute, tolles Essen …

Wie ein völlig ‚verkorkstes Wochenende‘ doch noch das Prädikat ‚besonders wertvoll‘ erhalten kann, liest man bei Entdecker(g)reises Ausflug in die Vergangenheit: mit Minizelt und Dornfelder, im Barrique gereift zurück zu Kindergekicher auf dem Campingplatz.

Ich lebe jetzt, denkt Suse, aber damals war es auch nicht schlecht! Sie stößt mit ihrer Freundin Julia mit einem Merlot aus Frankreich auf die Vergangenheit an und vergleicht mit ihr die unterschiedlichen Erinnerungen an dieselbe Italienreise.

Naninka schenkt uns mit ihren Travelspots nicht nur einen Einblick in ihr Seelenleben und eine eindrucksvolle Episode aus ihrer Jugend, sie zeigt uns auch die schönsten Seiten Englands – und das dank der Inspiration des Chardonnay. Aber ob es jetzt der Côtes de Gascogne oder der aus Kalifornien war, der die Erinnerung geweckt hat??? Sie haben auf jeden Fall beide geschmeckt! 😉

Zum krönenden Abschluss ihrer Flaschenpost-Geschichten durfte der Weingold, Müller-Thurgau MoMe in die Saunarunde begleiten – mit Augenbinde natürlich … 😉 Was dabei herausgekommen ist, ist vielseitiger als man denkt! 🙂

Dass ein Müller-Thurgau Kabinett, halbtrocken aus Franken einem zu Einblicken in die spanische Kultur verhelfen kann, kommt unerwartet … 🙂 Aber bei unsettled-destination lernen wir, dass nebst Sangria und Tinito de Verano auch alkoholfreie Getränke die Bottelón zu einem Erlebnis machen können, das man nicht verpassen sollte.

Sonnige Olivenhaine, viele Weinhänge und der Geschmack von wildwachsenden Feigen – so beschreibt Violet Vegan Vairy ihre BioBio Tempranillo Inspiration. Sie schwingt sich gedanklich wieder hinter das Steuer des Multivans und macht sich auf den Weg in den Süden.

Wie der Dornfelder, im Barrique gereift im Rucksack einen allgäuer Gipfel erstürmt erzählt und der Gipfelträumer bei einem Gläschen zum Sonnnenuntergang.

 

Nach so vielen abwechslungsreichen Abenteuern geht der Urlaub aus der Flasche zu Ende!
Uns hat die Aktion viel Spaß gemacht. Wir hoffen, dass es nicht nur uns so geht. 🙂

Vielleicht trifft man sich ja mal wieder zu neuen Geschichten im Netz?
Wir stehen auf jeden Fall auch auf Facebook in den Startlöchern, wenn es so weit ist.

Vielen Dank fürs Mitreisen! 🙂

Advertisements

15 Gedanken zu “Urlaub aus der Flasche

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s